MKG-Mohasseb
Bredenscheider Straße 54
45525 Hattingen
fon: (+49) 02324 - 50 26 555
mail: info@mohasseb.de

 Ohrenkorrektur

Das Abstehen der Ohren ist die häufigste Fehlbildung der Ohren, die den Patienten zum Ästhetisch-Plastischen Gesichtschirurgen führt. Es handelt sich dann meist um tatsächlich vom Kopf abstehende Ohrmuscheln oder auch um eine fehlende Formung derselben und oft um Kombinationen. Aber auch Größenunterschiede und Formunregelmäßigkeiten der Ohren können als störend empfunden werden. Dies ist erblich bedingt und betrifft oft Patienten im Kindesalter. Da das Ohr mit dem fünften Lebensjahr annähernd seine volle Größe erreicht hat, ist eine operative Korrektur bereits in diesem Alter möglich. Es ist empfehlenswert, die Ohrkorrektur vor der Einschulung durchzuführen, um den Kindern eventuelle Hänseleien zu ersparen. Nicht selten sind es Erwachsene, die sich für eine Ohrkorrektur entscheiden. Natürlich ist eine Ohrkorrektur in jedem Alter möglich.

Je nach Fehlbildung wird die Stellung der Ohren korrigiert und der Ohrmuschelknorpel neu geformt. Aber auch Größenunterschiede und Formungleichheiten können operativ korrigiert werden. Die Operation kann in örtlicher Betäubung oder in Vollnarkose durchgeführt werden, erfolgt aber bei Kindern überwiegend in Vollnarkose.

Vor der Operation

Ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch muss Ihrer Entscheidung vorausgehen. Bitte stellen Sie all Ihre Fragen und entscheiden Sie sich erst wenn diese beantwortet sind. Nach dem ersten Beratungsgespräch bekommen Sie bei uns einen zweiten Termin zur Beantwortung all Ihrer Fragen bevor die Operation endgültig geplant wird. Bitte teilen Sie uns die Medikamente mit, die Sie einnehmen. Es kann notwendig sein z.B. blutverdünnende Medikamente oder auch Blutzucker senkende Medikamente abzusetzen oder zu ersetzen, dies werden wir mit Ihnen besprechen.

Operationsmethode

Es gibt sehr viele verschiedene Möglichkeiten ein Ohr in Form und Stellung zu korrigieren. Zusammengefasst kann man sagen, dass je nach Korrekturbedarf verschiedene Techniken angewandt werden um die Position, die Form und die Fältelung des Ohres zu korrigieren, auch das Ohrläppchen wird in die Korrektur eingeplant. So wird bei einem zu großen Winkel zwischen Ohr und Hinterkopf der Ohrknorpel gelöst und in eine neue Position, näher am Hinterkopf, mit Nähten fixiert. Das Fälteln den Ohres geschieht meist durch kombiniertes Ritzen und Formen und wird auch mit Nähten fixiert. Nach der Operation wird ein Ohrverband angelegt.

Mögliche Risiken

Komplikationen nach Ohrkorrekturen sind eher selten. Hierzu zählen Nachblutung, Blutergüsse oder Entzündungen. Trotzdem muss auf die Vermeidung von Blutergüssen, Druckstellen oder Entzündungen geachtet werden, da der Knorpel sehr empfindlich ist. Äußerst selten sind störende Narben oder das Zurückdrehen der Ohren nach der Operation.

Nach der Operation

Direkt nach dem Eingriff werden die Ohren für etwa 48 Stunden durch einen Verband geschützt. Am ersten Tag nach der Operation wird Wunde und Verband kontrolliert und meist belassen, nach 48 Stunden wird der Verband gewechselt. Je nach Befund kann hier schon der Verband durch das Stirnband ausgetauscht werden. Dieses soll dann weitere vier bis sechs Wochen igetragen werden. Kinder sollten eine Woche aus der Schule genommen werden um sich nicht zu verletzen. Nach wenigen Tagen können die Haare gewaschen werden. Wir benutzen sehr feine selbstauflösende Fäden, die nach 1 Woche gezogen werden können aber auch verbleiben könnten. Von Sauna- oder Solarienbesuchen raten wir in den ersten sechs Wochen ab. Auch sollte auf übermäßige sportliche Aktivität in den ersten zwei Wochen verzichtet werden. Nach der Operation können Sie mich ausserhalb der Sprechzeiten über meine Notfallnummer erreichen.

Ergebnisse Vor-Nachher

Aufgrund des Heilmittelwerbegesetzes (HWG) vom 01.04.2006 ist es untersagt Vorher-Nachher Fotos und vergleichende Darstellungen zu zeigen, sowie Preisnennungen zu treffen. Wir beraten Sie sehr gern in einem persönlichen Beratungsgespräch und zeigen Ihnen die Ergebnisse unserer Arbeit. Vereinbaren Sie dafür einfach einen persönlichen Gesprächstermin in unserer Praxis.

Die Fakten im Überblick*

OP-Dauer: 1,5 Stunden
Anästhesie: Lokalanästhesie mit oder ohne Sedierung oder Vollnarkose
Klinikaufenthalt: Ambulant - 2 Tage
Haltbarkeit: unbegrenzt
Sport: nach 2 Wochen
gesellschaftsfähig: nach 2 Wochen

 *je nach Befund

38.0009